„Neu ab 2018: Kompetenzcheck für Friseurlehrlinge“

Aufgepasst! Wie wäre es, wenn ihr zukünftig die Lehrabschlussprüfung (LAP) deutlich entspannter angehen könnt? Wenn ihr bestimmte Skills wie Augenbrauen fassonieren und färben, leichtes Tages-Make-up oder Rasieren schon früher lernt und einsetzen könnt? Das alles und viel mehr wird durch den neuen Kompetenzcheck im 2. Lehrjahr möglich. Die Friseure sind dabei die Pioniere in der Sparte Gewerbe und Handwerk. Dieses neue Tool wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in der LBS Feldkirch von Innungsmeister Günther Plaicker, Landesschulinspektor Franz-Josef Winsauer, Arbeitskreismitglied und Unternehmerin Birgit Nöckl (maischön) und Direktorin Barbara Bergmeister-Keckeis präsentiert.

pressekonferenz_friseure_oktober17

Innungsmeister Günther Plaickner, Birgit Nöckl und Direktorin Barbara Bergmeister-Keckeis
mit interessierten Schülern und Ausbildnern in der LBS Feldkirch

 

Der Kompetenzcheck wurde bereits in Salzburg und Kärnten erfolgreich eingeführt. Was hat sich seither verändert? Die Leistungen der Lehrlinge haben sich deutlich verbessert! Die Erfolgsquote bei der LAP ist gestiegen und auch bei den Landes- und Bundeswettbewerben gab es bessere Ergebnisse. Innungsmeister Günther Plaickner bringt es auf den Punkt: „Die Lehre verdient große Wertschätzung, und zwar nicht nur heute, sondern vor allem auch als Ausbildung der Zukunft. Mit der Landesberufsschule als Partner nutzen wir diese Chance, um durch den Kompetenzcheck die Auszubildenden noch früher an Fachkenntnisse heranzuführen. Gleichzeitig stiften wir großen Nutzen für die Ausbildungsbetriebe und die Berufsschule.“

Fakt ist: Der Kompetenzcheck ist freiwillig. Aber wer lässt sich schon diese Chance entgehen, sich schon früher in Sachen Frisieren, Styling, Make-up oder Rasur zu verbessern? Die ersten Checks wird es 2018 geben. Die genauen Prüfungsinhalte werden wir demnächst hier veröffentlichen!

PK ORF

Friseurlehrlinge im Interview
Recommended Posts

Leave a Comment