AKADEMIE DER FRISEUR-
KUNST VORARLBERG

Wei­ter­bil­dun­gen, Wett­be­wer­be und Shows.

Farb- und Fri­su­ren­trends kom­men und gehen. Dane­ben ent­wi­ckeln sich aber auch Schnitt­tech­ni­ken oder Farb­zu­sam­men­set­zun­gen stets wei­ter. Sich in sei­nem Beruf wei­ter­zu­bil­den ist dar­um sehr wich­tig, um am Ball zu blei­ben. In Vor­arl­berg ste­hen dir als Fri­seu­rIn ver­schie­de­ne Wei­ter- und Fort­bil­dun­gen zur Ver­fü­gung – als Lehr­ling genau­so wie nach der Abschluss­prü­fung.
Eine Mög­lich­keit zur Fort­bil­dung bie­tet die Aka­de­mie der Fri­seur­kunst Vor­arl­berg. Der Ver­ein wur­de 1986 gegrün­det und bie­tet seit­her fach­spe­zi­fi­sche Trai­nings für Fri­seu­re in Vor­arl­berg an. Prä­si­dent des Ver­eins ist Her­bert Mähr.
Der Fokus der Aka­de­mie liegt auf jun­gen, moti­vier­ten Fri­seu­ren, die durch Kur­se auf den Salo­nall­tag, Shows und Wett­be­wer­be vor­be­rei­tet wer­den – zum Bei­spiel die Berufs­meis­ter­schaf­ten (EuroSkills). Die Kur­se fin­den meist im Wifi in Dorn­birn oder in der Lan­des­be­rufschu­le in Feld­kirch statt, manch­mal auch direkt in einem Lehr­be­trieb.

Die per­sön­li­che Geschich­te,
die hin­ter einem Kun­den steht,
macht den Beruf unglaub­lich
viel­fäl­tig.“

Mar­tin Strolz
Prä­si­dent der Öster­rei­chi­schen Aka­de­mie der Fri­seur­kunst

Neben der Vor­arl­ber­ger Aka­de­mie der Fri­seur­kunst gibt es auch eine öster­reich­wei­te, die bereits seit über 100 Jah­ren besteht. Der Vor­arl­ber­ger Mar­tin Strolz ist seit 2016 deren Prä­si­dent, zuvor war er lan­ge in der Vor­arl­ber­ger Fri­seu­r­in­nung tätig und Obmann der Vor­arl­ber­ger Aka­de­mie. Mar­tin Strolz ist selbst gelern­ter Fri­seur – bei sei­ner Meis­ter­prü­fung 1986 war er der jüngs­te Fri­seur­meis­ter Öster­reichs.
Das The­ma Aus­bil­dung liegt Mar­tin Strolz sehr am Her­zen: „Die jun­gen Leu­te kann man inspi­rie­ren. Man kann Men­schen aber nur begeis­tern, wenn man das selbst vor­lebt.“ Und das tut er: Neben sei­nem Enga­ge­ment für die Aka­de­mie ist er immer noch als Fri­seur aktiv und bil­det selbst Lehr­lin­ge aus, unter­rich­tet zusätz­lich an der LBS Feld­kirch und gibt Meis­ter­prü­fungs­kur­se am Wifi. Am Fri­seur­be­ruf schätzt Mar­tin Strolz vor allem die Viel­falt und das Zwi­schen­mensch­li­che: „Der Draht zum Kun­den ist etwas Beson­de­res. Mit Stamm­kun­den wird so ein Besuch oft sehr per­sön­lich – man wird zur Bezugs­per­son.“

Wuss­test du, dass schon Kleo­pa­tra einen Bob trug?

WEITERE FORTBILDUNGSMÖGLICHKEITEN ALS FRISEURIN

Neben der Aka­de­mie der Fri­seur­kunst bie­tet dir auch das WIFI Wei­ter­bil­dun­gen zu ver­schie­de­nen The­men an (etwa Vor­be­rei­tungs­kur­se auf die Meis­ter- oder Lehr­ab­schluss­prü­fung). Aktu­el­le Spa­zia­li­sie­rungs­kur­se (z.B. rund um das The­ma Far­be oder Schnitt­tech­nik) wer­den von ver­schie­de­nen Ver­ei­ni­gun­gen oder Fri­seur­mar­ken ange­bo­ten.
Über­sicht der Semi­nar­an­bie­ter für Fort­bil­dun­gen

AKADEMIE DER FRISEUR-
KUNST VORARLBERG

Wei­ter­bil­dun­gen, Wett­be­wer­be und Shows.

Dane­ben ent­wi­ckeln sich aber auch Schnitt­tech­ni­ken oder Farb­zu­sam­men­set­zun­gen stets wei­ter. Sich in sei­nem Beruf wei­ter­zu­bil­den ist dar­um sehr wich­tig, um am Ball zu blei­ben. In Vor­arl­berg ste­hen dir als Fri­seu­rIn ver­schie­de­ne Wei­ter- und Fort­bil­dun­gen zur Ver­fü­gung – als Lehr­ling genau­so wie nach der Abschluss­prü­fung.
Eine Mög­lich­keit zur Fort­bil­dung bie­tet die Aka­de­mie der Fri­seur­kunst Vor­arl­berg. Der Ver­ein wur­de 1986 gegrün­det und bie­tet seit­her fach­spe­zi­fi­sche Trai­nings für Fri­seu­re in Vor­arl­berg an. Prä­si­dent des Ver­eins ist Her­bert Mähr.
Der Fokus der Aka­de­mie liegt auf jun­gen, moti­vier­ten Fri­seu­ren, die durch Kur­se auf den Salo­nall­tag, Shows und Wett­be­wer­be vor­be­rei­tet wer­den – zum Bei­spiel die Berufs­meis­ter­schaf­ten (EuroSkills). Die Kur­se fin­den meist im Wifi in Dorn­birn oder in der Lan­des­be­rufschu­le in Feld­kirch statt, manch­mal auch direkt in einem Lehr­be­trieb.

Die per­sön­li­che Geschich­te,
die hin­ter einem
Kun­den steht,
macht den Beruf unglaub­lich
viel­fäl­tig.“

Mar­tin Strolz
Prä­si­dent der Öster­rei­chi­schen Aka­de­mie der Fri­seur­kunst

…die bereits seit über 100 Jah­ren besteht. Der Vor­arl­ber­ger Mar­tin Strolz ist seit 2016 deren Prä­si­dent, zuvor war er lan­ge in der Vor­arl­ber­ger Fri­seu­r­in­nung tätig und Obmann der Vor­arl­ber­ger Aka­de­mie. Mar­tin Strolz ist selbst gelern­ter Fri­seur – bei sei­ner Meis­ter­prü­fung 1986 war er der jüngs­te Fri­seur­meis­ter Öster­reichs.
Das The­ma Aus­bil­dung liegt Mar­tin Strolz sehr am Her­zen: „Die jun­gen Leu­te kann man inspi­rie­ren. Man kann Men­schen aber nur begeis­tern, wenn man das selbst vor­lebt.“ Und das tut er: Neben sei­nem Enga­ge­ment für die Aka­de­mie ist er immer noch als Fri­seur aktiv und bil­det selbst Lehr­lin­ge aus, unter­rich­tet zusätz­lich an der LBS Feld­kirch und gibt Meis­ter­prü­fungs­kur­se am Wifi. Am Fri­seur­be­ruf schätzt Mar­tin Strolz vor allem die Viel­falt und das Zwi­schen­mensch­li­che: „Der Draht zum Kun­den ist etwas Beson­de­res. Mit Stamm­kun­den wird so ein Besuch oft sehr per­sön­lich – man wird zur Bezugs­per­son.“

Wuss­test du, dass schon Kleo­pa­tra einen Bob trug?

WEITERE FORTBILDUNGSMÖGLICHKEITEN ALS FRISEURIN

Neben der Aka­de­mie der Fri­seur­kunst bie­tet dir auch das WIFI Wei­ter­bil­dun­gen zu ver­schie­de­nen The­men an (etwa Vor­be­rei­tungs­kur­se auf die Meis­ter- oder Lehr­ab­schluss­prü­fung). Aktu­el­le Spa­zia­li­sie­rungs­kur­se (z.B. rund um das The­ma Far­be oder Schnitt­tech­nik) wer­den von ver­schie­de­nen Ver­ei­ni­gun­gen oder Fri­seur­mar­ken ange­bo­ten.
Über­sicht der Semi­nar­an­bie­ter für Fort­bil­dun­gen